Heureka!

Ich habe es überstanden! Das Gefühl der Freiheit und Ungezwungenheit ist überwältigend. Ein ganzes Wochenende lang keine Verpflichtungen mehr, kein Unistress, keine Prüfungen, keine Klausuren, kein Kolloqium. Nichts, nichts, gar nichts. Nur Freiheit und relaxen. Herrlich! Gestern die Abschlussfeier, mit einem klasse Film über die Unizeit, einem Quiz und vielen Fotos. Angenehm, das alles noch mal Revue passieren zu lassen – und doch ist bei all der Euphorie auch ein komisches Gefühl dabei. Die Zeit ging so schnell vorbei. Und ich bereue es nicht!


Doch nun zu meinem Prüfungsnoten, jedes Fach einzeln aufgelistet:

Pflichtbereich:

Kommunikation und Gesellschaft

- Literatur                                2

- Sozialkunde                           1

- Religionspädagogik                2

- Medienpädagogik                   2

 

Heilerzieherische Theorie

- Pädagogik                             2 (1,5)

- Heilerziehung                         2 (1,6)

- Didaktik                                2 (2,1)

- Dokumentation                      1

 

Recht und Verwaltung

- Recht                                    1 (1,2)

- Berufskunde                          1 (1,1)

- EDV                                      2

 

Pflegerischer und medizinischer Leistungskurs

- Medizin                                 2 (2,3)

- Neurologie                             2 (1,8)

- Psychiatrie                             1 (1,0)

 

Musisch-pädagogischer Bereich

- Spiel                                      2

- Musikpädagogik                      4

- Rythmik                                 2

- Motopädagogik                       2

 

 

Sonstige Leistungskurse

- Praxis gesamt                         2

- Hauswirtschaft                         2

- Medikamente                          2

- heilpäd. Tanz                          1

 

 

Zur Erklärung:

Jene Noten, die in Klammern hinter den eigentlichen stehen, sind die Dezimalnoten, und die Fächer mit Dezimalnoten sind die Prüfungsfächer.

Hehe... sieht gut aus, nicht wahr? Und das Musikpädagogik aus der Reihe tanzt, liegt daran, das ich dem Dozent ganz zu Anfang folgendes sagte. „Ich kann mit ihrem Fach, so wie sie es leiten, nicht sehr viel Sinn erkennen. Wenn ich ehrlich bin, ist mir die Bedeutung dieses Faches für die Praxis unbegreiflich“ -> und darauf gabs die 4 *g*

 Und nun sitz ich hier, in Jogginghose, Armytanktop, der Thermojacke meines Kerls, und nem dicken Schal, weil ich total erkältet bin. Heiser dazu, doch stellte sich die Heiserkeit gottlob erst nach der mündlichen Prüfung ein. Heute Abend geht es mit meinen  Eltern essen, was eine sehr gute Idee ist – ich hab seid Mittwoch abend eigentlich nicht mehr wirklich was gegessen (dementsprechend hat der Orangensekt gestern so richtig reingehaun).

 

Abschliessend noch die Aussagen und Glückwünsche meines Umfeldes:

„Wow.... aber ich hab ja nichts anderes von dir erwartet. Hast du gut gemacht!“
(Dennis)

“Ich habs dir ja gleich gesagt! Das du uns beide verrückt machst war total unnötig! Gratuliere!!!“
(Kerl)

„Ne 1 in Recht? Bah! Streberin!“
(Mutter)

„Eine 1 in Recht! Das ist meine Tochter!“
(Vater, Beamter am Gericht)

„Tze, war ja klar das du es wieder übertreiben musst mit deinem Strebertum!“
(Bruder)

„Mrm“
(Oma)

„Heil....Heiler..... was steht da?“
(Opa)

 

Sowie diverse Gratulationen von Freunden. Danke an euch alle!

6.10.07 13:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung